Turnverein Eintracht 1880 Gau-Algesheim

Gemeinsamer Heimspieltag - unterschiedliche Ausgangslagen

Am dritten Spieltag der laufenden Runden steht endlich der erste, große Heimspieltag des TV Gau-Algesheim an. Während die Herren und die 1. Damenmannschaft ihre Gegner bereits samstags, den 21. Oktober 2017 empfangen, spielt die 3. Damemannschaft am darauffolgenden Sonntag. Die 2. und 4. Damenmannschaft hingegen spielen an diesem Wochenende auswärts.

Den Beginn vor heimischer Kulisse werden die Herren um Mannschaftsführer Erik Rohleder bestreiten. Ab 13 Uhr beginnt die erste Partie gegen die SG U.N.S. Rheinhessen. „Eine junge Mannschaft, die es nicht zu unterschätzen gilt“, so ist sich Rohleder sicher. „In den Vorjahren sahen wir meist ganz gut gegen sie aus, aber bei solchen Spielgemeinschaften weiß man nie, welches Spielerpersonal einen erwartet“. Der zweite Gegner an diesem Nachmittag wird mit der TSG Neustadt ein Aufsteiger in die Verbandsliga sein. Zuletzt sah man die Mannschaft vor zwei Jahren, sodass auch hierbei eine Prognose nur sehr schwer fällt.
Nach einer äußerst holprigen Vorbereitung sind die Schwarz-Roten mit einem Sieg und einer Niederlage (gegen den diesjährigen Meisterschaftsfavorit) in die Spielzeit gestartet. Die Herren werden also alles versuchen sich durch zwei Siege vor heimischem Publikum tabellarisch zu verbessern und den Anschluss an die oberen Plätze nicht zu verlieren.

Im Anschluss daran, treten die Landesliga-Damen um 18 Uhr an. Nach zwei Auswärtserfolgen grüßen diese aktuell von der Tabellenspitze, welche sie gerne noch eine Weile behalten würden. Ob dies auch über die beiden Heimspiele hinweg gelingt, hängt vom Ausgang der folgenden beiden Begegnungen ab. Mit dem VSC Guldental wartet ein alter Bekannter aus der Nachbarschaft. Die selbsternannten „Spikes“ haben sowohl junge talentierte als auch erfahrenere Spielerinnen in ihren Reihen. Einzig ihre Konstanz verhinderte im Vorjahr die Meisterschaft, weshalb sie auch diese Saison zu den Favoritinnen zählen dürften. In der zweiten Partie wartet die TSG Bretzenheim II auf die Schwarz-Roten. Die Drittliga-Reserve ist mit 0 Punkten aus 3 Spielen äußerst unglücklich gestartet und sinnt sicherlich auf Wiedergutmachung. Der TVGA wird die Bretzenheimerinnen sicher nicht unterschätzen, schließlich erinnern sich Trainer Frank Taggeselle und seine Mannschaft noch zu gut an die schmerzhafte 2:3-Heimniederlage im Vorjahr.

Sonntags, den 22. Oktober empfängt die 3. Damenmannschaft dann ihre beiden Gegner in der Schloss-Ardeck Sporthalle. Als überraschender Aufsteiger in die Bezirksklasse Rheinhessen fehlt es den jungen Damen der D3 aktuell noch an Durchschlagskraft. In den ersten drei Partien war bisher kein Satzgewinn zu verbuchen und somit stehen sie bereits ein wenig mit dem Rücken zur Wand. Vielleicht platzt zu Hause endlich der Knoten und die Aufholjagd in Sachen Klassenerhalt beginnt. Ihnen gegenüber treten werden an diesem Heimspieltag die Damen der TG Osthofen und des VSC Guldental II.


Impressum | Sitemap | Powered by CMSimple | Webdesign AJKnet