Turnverein Eintracht 1880 Gau-Algesheim

Hochklassiger Beachvolleyball inklusive Titelverteidigung


Das 11. Beachvolleyball-Turnier um den Wanderpreis der Stadt Gau-Algesheim war, wie schon in den Vorjahren, ein voller Erfolg. Das Wetter und insgesamt 15 Teams, aufgeteilt in zwei Leistungsklassen haben am Sonntag, den 25. Juni 2017 mitgespielt. Trotz phasenweise starkem Wind haben die sieben Teams der offenen Runde und die acht Mannschaften der Freizeitrunde sehr guten Beachvolleyballsport gezeigt. Dabei gelang den „Mätzjermaistär“ sogar die Titelverteidigung des Wanderpokals der Freizeitmannschaften.
Unter der gewohnt souveränen Organisation durch den Turnverein Gau-Algesheim, wurden um 10.25 Uhr überpünktlich die ersten Spiele der Vorrunde in beiden Turnieren angepfiffen. In jeweils zwei Gruppen spielten Teams, wie „die EUEwehr“, „Cappuccino Pause“, „Armageddon“ oder „die Waffelbären“ im Modus Vier-gegen-Vier gegeneinander. Während in der Freizeitrunde vor allem vom „Kaffee Kaputt“ und den „Damen 2/3“ des TVGA jeder errungene Punkt gefeiert wurde, wurde beispielsweise bei den „Bodyballern“ und „Gensington Beach“ um jeden Ball gefightet. Besonders dem Zuschauer wurde es nie langweilig, wenn man bei Weinschorle und Bratwurst am Zaun begeistert das Treiben beobachtete.
Zum Ende der Gruppenphase spielten sich acht Mannschaften in die Playoffs. Im Halbfinale der Aktiven setzte sich „Gensington Beach“ in einem packenden Match gegen „Armageddon“ bei Satzgleichstand mit 29 zu 23 Ballpunkten durch. Die „Bodyballer“ hatten dagegen bei einem 2:0 und 42:28 Ballpunkten keine Mühe gegen die jungen Spieler von „Ajax Hackestramm“. Bei den Freizeitmannschaften zeigte sich ein ähnliches Bild: Die „Mätzjermaistär“ konnten sich deutlich gegen „Cappuccino Pause“ durchsetzen, die „Damen 2/3“ hatten gegen „Toi Toi Toi“ hingegen sichtlich Mühe. Die nur mit vier Spielern angetretenen Mädels des TVGA zogen mit einem 1 zu 1 nach Sätzen mit 30 zu 25 Ballpunkten knapp ins Finale ein.
Im Finale der Freizeitteams zeigte sich, dass die Mädels der „Damen 2/3“ sowohl kräftemäßig wie auch von der Körpergröße mit den „Mätzjermaistär“ nicht mithalten konnten. Durch ein klares 21:10 und 21:13 sicherte sich der Vorjahressieger auch 2017 die begehrte Trophäe – die Goldene TVGAbi. Doch auch die sehr jungen Damen waren überglücklich über den gewonnenen zweiten Platz, der ihnen einen großen Eisbecher bescherte.
Die Aktiven machten es dann doch spannender. Zumindest im ersten Satz des Endspiels lagen beide Mannschaften gleich auf und schenkten sich nichts. Im Finale wurde anders als zuvor im Turnier nicht auf Zeit, sondern um zwei Gewinnsätze bis 21 Punkte gespielt. Als es 21:20 gegen die „Bodyballer“ stand, musste also so lange weitergespielt werden, bis eine der beiden Mannschaften eine Zweipunkteführung erspielt hat. Die „Bodyballer“ konnten nochmals ausgleichen, doch „Gensington Beach“ gelang es, sowohl den gegnerischen Aufschlag zu gewinnen und auch den eigenen Aufschlag zum 23 zu 21 durchzubringen. Mit diesem Satzgewinn als Rückenwind fegten sie im zweiten Satz mit 21:13 über die „Bodyballer“ hinweg und konnte sich durch eine starke Turnierleistung zum Sieger der offenen Runde gratulieren lassen.
Über 50 Beachvolleyball-begeisterte Spielerinnen und Spieler und zahlreiche interessierte Zuschauer machten das 11. Beachvolleyball-Turnier des Turnverein Gau-Algesheim zu einem kurzweiligen Ereignis voller Spaß am Spiel und Freude am Sport. Auch der Stadtbürgermeister, Dieter Faust, lobte im Rahmen seiner Rede und der anschließenden Siegerehrung alle Beteiligten für ihr Engagement. Sowohl das der aktiven Sportlerinnen und Sportler als auch das Engagement derer, die das traditionelle Turnier Jahr für Jahr auf die Beine stellen. Der Turnverein Gau-Algesheim lässt eine Fortsetzung sicher auch in 2018 folgen…


 


Impressum | Sitemap | Powered by CMSimple | Webdesign AJKnet